This is not ok

#Thisisnotok
Worum geht es der lieben Susanne von Mamimade mit dieser Aktion:

„Eine Grauslichkeit, die mich fassungslos macht und die mir aufgrund meines Hobbys logischerweise besonders nahe geht,

ist die Ausbeutung der Näherinnen in der Bekleidungsindustrie. Diese Ungerechtigkeit stinkt zum Himmel.

Die Profitgier der Konzerne, das kalkulierte langsame Handeln gegen die Missstände, all das finde ich zum Kotzen.“


Seit ich nähe und umso mehr seid ich es gewerblich tue,

ärger ich mich über schlechte Qualität und Dumpingpreise, aber ist es ein Wunder?

Die Bedingungen unter denen die meisten (ich sage bewusst nicht alle) Näherin arbeiten müssen, lässt keinen Platz für perfekte arbeiten.

Das einzige was zählt, ist möglichst viel, in möglichst kurzer Zeit zu produzieren.

Ich weis wie viel oder wenig Aufwand im näher einer T-Shirts oder gar einer Jeans stecken und

wenn ich dann Dumpingpreise sehe frage ich mich wie geht das?

Bereits Anfang des Jahres habe ich mich entschlossen #2015ohneshoppen anzugehen,

ich ziehe es durch und muss sagen es stört mich nicht.

Das was ich unbedingt haben möchte, nähe ich mir selbst und eigentlich braucht man viel weniger neues als man glaubt.

Vielleicht überlegt ihr es euch beim nächsten 3€ T-Shirt anders und lasst es einfach hängen.

**********************************************************************

Nun zum Projekt: 

Susanne erstellt einen digitalen Katalog der Nähbloggerinnen.

Alle sichtbaren Kleidungsstücke und Accessoires sind entweder selbstgenäht oder Fairtraid.

Zu meinem Outfit, die Liebe Caro von www.joclaro.de hat mich heute Fotografiert und

ich sage vielen vielen Dank.

 IMG_5727.PNG

Was trage ich bzw. oder auch nicht.

Mein Shirt ist eine Lady Mariella nach dem Schnitt von mialuna, die hatte ich euch bereits gezeigt.

Die Rockbüx ist nach dem Schnitt von Schneidernmeistern.

Den Stoff habe ich gestern Abend ganz frisch bei Fadenmonster – Stoffe und Nähzubehör gekauft.

Dazu trage ich meine geliebten maritimen Ohrringe von der Pilzwerkstatt, liebevoll von Hand hergestellt und wirklich toll.

Tja und Schuhe gibt es bei mir nicht, denn ich habe es nicht geschafft mir Fairtrade Schuhe zu beschaffen.

Ich zeige euch eine Collage und das Einzelbild für den Katalog und hoffe ihr findet die Bilder genauso super wie wir.

Viele Grüße eure Nicole

 

2 Gedanken zu „This is not ok

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.